Donnerstag, 19. Juni 2014

Stadtradeln beginnt wieder

In vielen Kommunen in Deutschland beginnt jetzt wieder (oder hat schon begonnen) die Aktion Stadtradeln. Ob eure Kommune dabei ist könnt ihr auf der Webseite stadtradeln.de herausfinden und euch für ein Team anmelden oder eines gründen. Ich finde es eine gute Idee auf diese Weise herauszufinden, was sich alles an Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen lässt. Dabei tun wir sowohl der Umwelt wie auch unserer Gesundheit etwas Gutes.

Freitag, 13. Juni 2014

Die richtige App finden

Google ist ja eine gute Suchmaschine für das Web, wenn auch im Hinblick auf seine marktbeherrschende Stellung und die Datensammelwut problematisch. Womit ich aber weniger gut zurecht komme ist, die Suche in Googles eigenem Playstore. Ich habe den Eindruck, dass ich dort, wenn ich mehrere Suchbegriffe eingebe, dennoch immer nur das Ergebnis des ersten Suchbegriffs bekomme. Das sind dann häufig einige hundert Apps, von denen ich einige installiere, ausprobiere und wieder deinstalliere, bis ich entnervt bin oder gefunden habe, was ich für am Besten halte. In diese Marktlücke stößt eine App-Suchmaschine mit dem schwer zu merkenden Namen knicket (vielleicht merkt man es sich gerade aber auch deshalb - Google kannte man ursprünglich auch nicht). Ich habe jedenfalls dort schon Apps gefunden, auf die ich bei der normalen Suche im Playstore nicht gestoßen wäre. Beispielsweise eine Schrittzähler, der je nach Anzahl und Zeiten/Entfernung, virtuell "Preise und Ehrungen" verteilt. Schrittzähler gibt es hunderte, aber der ist wirklich nett (heißt stepp mania). Ich habe knicket jedenfalls gebookmarked.

Donnerstag, 12. Juni 2014

So eine Überraschung: Privat gebaute Autobahnen sind teurer

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich: Wenn also für das Bauprojekt noch jemand dazwischen geschaltet wird, der damit ordentlich Geld verdienen will (sonst würde er es nämlich nicht machen) wird es im Ergebnis teurer als wenn es der Staat selbst macht. Dieses dem gesunden Menschenverstand entsprechende Ergebnis wurde nun im SPIEGEL veröffentlicht.

Samstag, 7. Juni 2014

Einkauf aktuell müllt uns zu

Seit einiger Zeit wundere ich mich schon, dass wir im Briefkasten nicht nur normale Werbeblättchen haben sondern die auch noch in eine Plastikverpackung eingeschweißt sind. Erst durch diese Petition bin ich darauf aufmerksam geworden, dass die von der Post verteilt werden. Jahrelang hat es funktioniert, Werbeblättchen ohne Plastikverpackung drumherum zuzustellen und auf einmal scheint es erforderlich zu sein Millionen davon jede Woche in Plastik einzuschweißen. Fabian Lehner hat deshalb eine Petition bei Change.org gesartet, die sich an die Post wendet, diese Form des Vertriebs der Werbung abzuschaffen. Eine gute Idee, finde ich. Direkt hat eine Petition natürlich keine Auswirkungen auf ein Unternehmen, wenn die aber erkennen, dass es ein PR Problem geben könnte, werden die das Vorgehen überdenken, wo man doch so gerne Werbung mit Co2 freiem Brieftransport etc. macht.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Witzige Geschenkidee - persönliche Videobotschaft

Viele Menschen haben letzlich schon alles, so dass es schwierig ist, ihnen noch etwas zu schenken. Eine schöne Idee sind die Fotovio Sticker, die es zB mit verschiedenen Motiven bei Amazon gibt: Beispielsweise als Herzchen. Gut das sieht aus wie einfache Aufkleber. Man kann aber über den QR Code der darin "verborgen" ist eine persönliche Botschaft oder eine Gruß oder was auch immer hochladen und der Empfänger ruft das dann über das Einscannen des Codes wieder ab. Eine lustige Idee für kreative Köpfe - könnt vielleicht auch als Gebrauchsanweisung für geheimnisvolle andere Sachen sein oder in eine Geocaching Box rein.